Projekte

Die Stiftung fördert zur Zeit schwerpunktmäßig:
„Horst-Janssen-Grafikpreis der Claus Hüppe-Stiftung“, dotiert mit einem Preisgeld
von Euro 20.000 und verbunden mit einer Ausstellung im Horst-Janssen-Museum
Oldenburg und begleitendem Katalog.

Dieser Preis für herausragende Nachwuchskünstler wird alle 3 Jahre vergeben.
Die Kandidatur erfolgt nicht auf Antragsbasis, sondern ausschließlich auf Vorschlag von
anerkannten Mentoren aus dem Bereich der Bildenden Kunst. Aus dieser Vorauswahl
heraus trifft eine fünfköpfige Jury die Entscheidung für den Preisträger.
Die Jury setzt sich regelmäßig zusammen aus der Leitung der Städtischen Museen
Oldenburg und der wissenschaftlichen Leitung des Horst-Janssen-Museums
sowie einem wechselnden Trio externer Kulturschaffender.

Bisherige Preisträger:
* Katja Eckert (2003)
* Daniel Roth (2005)
* Anna-Lea Hucht (2008)
* Michael Wutz (2011)
* Ralf Ziervogel (2014)
* Tobias Dostal (2017)

Bisher in der Jury u. a. vertreten:
* Prof. Dr. Carl Vogel
* Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann
* Julian Heynen
* Prof. Dr. Wulf Herzogenrath
* Rik Reinking
* Max Hollein
* Dr. Dirk Dobke